i

Information Coronavirus

Schutzkonzept Gottesdienste

Unterzeichnetes Schutzkonzept der GvC Winterthur (gültig ab 1.10.2020)


 

25. September 2020:​

Mit Maske feiern

Mit grosser Freude und Dankbarkeit blicken wir zurück auf die vergangenen Gottesdienste in der Parkarena. In mitten von aussergewöhnlichen Umständen konnten wir Gott in den Worshipzeiten begegnen, uns von den Predigten inspirieren lassen und zusammen Gemeinschaftsmomente geniessen. Die Maske spielt dabei im Moment eine wichtige Rolle. Sie macht es möglich, dass der Gottesdienst unterdessen wieder für viele Besucher zugänglich ist. Mit dem nächsten Schritt, der durchgehenden Maskenpflicht, können wir noch weitere Hürden für den Gottesdienstbesuch abbauen.

Mit den neuen Bestimmungen des Bundesrates bezüglich Grossveranstaltungen hat der Freikirchenverband (VFG – Freikirchen.ch) sein Schutzkonzept per 1. Oktober 2020 ein weiteres Mal aktualisiert. Mit diesem Schritt ermöglicht ein durchgehendes Tragen der Schutzmaske, die weiteren Einschränkungen durch das Contact Tracing aufzuheben. Ab Anfang Oktober entfallen daher Ticket-Reservation, Einlasskontrolle und Kapazitätsbeschränkungen. Zudem kann der Sitzplatz wieder frei gewählt werden. Die Distanz- und Hygienerichtlinien gelten zum Schutz von uns allen weiterhin wie gewohnt.

Uns ist bewusst, dass das Tragen der Maske nicht allen Gottesdienstbesuchern gleichermassen behagt. Gleichzeitig ermöglicht uns diese einfache Massnahme unsere Türen wieder weit zu öffnen und die begeisternden Gottesdiensten auch Menschen mit höherem Sicherheitsbedürfnis zugänglich zu machen. Man könnte sagen: Ein kleiner Schritt mit einer grossen Wirkung.

Statement in English 


27. August 2020:​

«Maske auf» im Gottesdienst

Nach einer längeren Phase mit sehr tiefen Ansteckungszahlen hat sich die Situation in den vergangenen Tagen leider wieder zunehmend verschlechtert. Per 27. August 2020 hat die Zürcher Kantonalregierung deshalb entschieden, zusätzliche Schutzmassnahmen für stark frequentierte Orte sowie Veranstaltungen über 100 Personen zu treffen. Vielerorts gilt seitdem in öffentlich zugänglichen Innenräumen eine Maskenpflicht, so zum Beispiel beim Einkaufen. Diese veränderte Ausgangslage betrifft explizit auch Gottesdienste.

Nach reiflicher Überlegung hat die Leitung der GvC Winterthur entschieden, dass ab Donnerstag 27. August 2020 für die Gottesdienste eine Maskenpflicht gilt. Das bedeutet, dass alle Gottesdienstbesucher ab 12 Jahren während der Zeit, in der sie sich in einem Gebäude befinden, eine Maske tragen müssen. Die Maske darf abgelegt werden, wenn die Besucher an den nummerierten und mit entsprechenden Abständen versehenen Plätzen sitzen, muss jedoch zum Singen aufgesetzt werden. Gemäss Rücksprache mit den kantonalen Behörden kann durch das ununterbrochene Tragen der Schutzmaske eine allfällige Quarantäne umgangen werden. Für kleinere Gruppen wie Small Groups, Mitarbeiterteams o.ä. gelten zum Teil andere Vorgaben. Diese werden individuell von den jeweiligen Verantwortlichen kommuniziert.

Uns ist bewusst, dass diese Änderung ein starker Eingriff in die Art und Weise ist, wie wir unsere Gottesdienste feiern. Die Maskenpflicht dient jedoch dem Schutz unserer Gesundheit und macht es uns möglich, unsere Gottesdienste weiterhin gemeinsam feiern zu können. Wir möchten es auf diese Weise möglichst vielen Personen ermöglichen, in unseren Veranstaltungen Gott zu begegnen und dadurch zum Blühen zu kommen.

Informationen zum Gottesdienst und den Tickets Statement in English 


26. Juni 2020:​

Gemeinsames Singen wieder möglich

Wie der Bundesrat mitgeteilt hat, ermöglicht die positive Entwicklung der Fallzahlen eine weitgehende Rückkehr zur «Normalität». Die verbleibenden Massnahmen sind stark vereinfacht worden und setzen auf viel Eigenverantwortung. Wir freuen uns, dass es damit für uns auch wieder möglich sein wird, gemeinsam zu singen. Um das Ansteckungsrisiko gering zu halten, setzen wir die Distanz- und Hygienerichtlinien weiterhin wie gewohnt um.

Auch in den kommenden Wochen liegt unser Fokus in der Organisation unserer Veranstaltungen auf drei Hauptpunkten. Distanz (1.5 Meter), Hygiene (Händewaschen oder Desinfektion) und Contact Tracing (Kontaktangaben und Sitzplatz). Mit diesen einfachen Massnahmen können wir eine mögliche Ausbreitung des Virus eindämmen bzw. eine Rückverfolgung sicherstellen.

Neben aller Freude über diese positiven Entwicklungen beinhaltet dieser Schritt auch Herausforderungen. So sind viele Fragen zum Corona-Virus noch nicht abschliessend geklärt oder gehen Menschen unterschiedlich frei mit den Massnahmen um. Das fordert von uns viel gegenseitige Rücksichtnahme und Verständnis. Mit der Einhaltung der Distanz- und Hygienerichtlinien sowie einem wohlwollenden Umgang untereinander schaffen wir eine Atmosphäre, in der sich alle wohl fühlen können. Wir freuen uns genauso darüber, wenn jemand den Gottesdienst via Livestream schaut, auf Distanz geht oder im Worship eine Maske trägt. Durch ein solches Miteinander werden wir auch in den kommenden Wochen auf vielfältige Art und Weise gemeinsam berührende und inspirierende Gottesdienste erleben können.

Informationen zum Gottesdienst und den Tickets Statement in English 


03. Juni 2020:​

Gottesdienste in der Parkarena mit 300 Besuchern

Nun ist es amtlich. Ab Anfang Juni können wir unsere Gottesdienste in der Parkarena wieder mit Besuchern feiern. Vorerst mit maximal 300 Personen und unter gewissen Hygiene- und Distanz-Auflagen. Auch wenn im Moment noch nicht alles wieder wie gewohnt ablaufen wird, freuen wir uns auf berührende und begeisternde Momente mit euch.

Statement in English

Informationen zu weiteren Angeboten (Kids und Teens, Livestream, Groups etc.)

Mit dem Lockerungsschritt ab 6. Juni 2020 sind neben unseren Gottesdiensten auch viele weitere Angebote von unterschiedlichen Gruppen wieder möglich. Die Auflagen des Schutzkonzeptes gelten in diesen Programmen ebenfalls und werden entsprechend den Gegebenheiten umgesetzt. Die Agenda auf der Webseite der GvC Winterthur bzw. die individuellen Kanäle der einzelnen Angebote werden laufend aktualisiert und geben Auskunft über die Details.

  • Die Kids- und Jugendprogramme starten ab kommendem Sonntag wieder und informieren separat (meist vor Ort) über allfällige individuelle Regelungen. Für den Gottesdienst der mychurch wird ebenfalls ein Ticket benötigt.
  • Das Livestream-Angebot wird vorderhand weiter im gewohnten Umfang zur Verfügung stehen (inkl. Family-Podcast). Neu wird jedoch wieder der 11.15 Uhr-Gottesdienst gestreamt. Die digitalen Angebote sind eine super Alternative zu den Programmen vor Ort – gerade für diejenigen, die aus gesundheitlichen oder persönlichen Gründen nicht teilnehmen können bzw. möchten oder kein freies Ticket mehr reservieren konnten. Es besteht auch die Möglichkeit gemeinsam mit Bekannten oder der GvC Group zu Hause den Livestream zu schauen.
  • Small Groups und Passion Groups starten individuell gemäss Information der jeweiligen Group-Leiter ab 6.6.2020.

 


29. Mai 2020:​

Verheissungsvolle Lockerungen

Mit dem dritten Lockerungsschritt aus dem Lockdown sieht es für Gottesdienste vor Ort plötzlich wieder sehr gut aus. Gemeinsam mit dem Freikirchen-Verband arbeiten wir mit Hochdruck an einem aktualisierten Schutzkonzept und hoffen schon ab 7. Juni wieder mit je 300 Besuchern Gottesdienste in der Parkarena feiern zu können. Weitere Infos dazu und zu den damit verbundenen Auflagen werden wir euch im kommenden Livestream-Gottesdienst vom 31. Mai geben können.


24. Mai 2020:​

Vorerst weiter «Livestream-Gottesdienste»

Der Entscheid des Bundesrates, dass Gottesdienste rechtzeitig zu Pfingsten wieder möglich seien, hat auch bei uns einiges ausgelöst – Freude und Ernüchterung zugleich. Gefreut haben wir uns darüber, dass die Freikirchen in den Diskussionen rund um die Öffnung der Gottesdienste mit einbezogen wurden. Ernüchtert waren wir wegen einigen Knacknüssen im Rahmenkonzept, die vorerst nicht gelöst werden konnten. 

 

Weil ein Gottesdienst in der Parkarena nur mit grossen und einschneidenden Einschränkungen möglich wäre, haben wir entschieden, dass eine Wiederaufnahme zu Pfingsten – so sehr wir sie uns auch gewünscht hätten – leider nicht sinnvoll umsetzbar wäre. Die Gemeindeleitung wartet nun die nächsten Entscheidungen des Bundesrates zum weiteren Fahrplan der Lockerungen am 27. Mai ab. Wir hoffen dann mehr Klarheit darüber zu erhalten wie es bezüglich des Versammlungsverbotes weitergeht, wie andere Branchen (so z.B. die Veranstaltungsbranche) die Sicherheitsvorgaben umsetzen wollen und welcher Zeithorizont für allfällige weitere Lockerungsschritte besteht. Anschliessend werden wir gemeinsam über die nächsten Schritte beraten.

Wir danken euch von Herzen für eure Geduld, das gemeinsame Unterwegssein trotz physischer Distanz und eure Unterstützung. Wir alle freuen uns, euch bald schon wieder live begrüssen zu dürfen.

Ausführliches Statement als PDF: Statement zur Wiedereröffnung der Gottesdienste


20. Mai 2020:​

Schon im Mai zurück zu «normalen» Gottesdiensten?

An der Medienkonferenz des Bundesrates vom Mittwoch 20.05.2020 wurde klar, dass Gottesdienste unter Einhaltung eines Schutzkonzeptes ab 28.05.2020 wieder möglich sind. Nachdem das Bundesamt für Gesundheit das Rahmenkonzept mit den Vorgaben für diese Schutzmassnahmen veröffentlicht hat, sind die Freikirchen - darunter auch die GvC - in intensiven Gesprächen daran zu prüfen, ob und in welchem Rahmen unsere Gottesdienste mit diesen Auflagen umsetzbar wären. 

Am kommenden Sonntag, 24.05.2020 werden wir in unserem Livestream-Gottesdienst über den aktuellen Stand der Gespräche und unsere Gedanken dazu informieren.


17. April 2020:​

Update zur aktuellen Lage

– Keine Treffen (betrifft alle Groups, Veranstaltungen und Meetings)
– Livestream-Gottesdienst jeweils sonntags 10.30 Uhr
– Family-Podcast sonntags ab 8.00 Uhr auf Youtube (mit Worship, Geschichte, Impuls und Hilfen für Umsetzung als Familie)

Die geplanten Schritte des Bundesrates zum Ausstieg aus der "Ausserordentlichen Lage" führen bis voraussichtlich am 8. Juni 2020 zu keiner Anpassung unserer Angebote. Unsere Angebote finden weiterhin digital in der "GvC@home" statt.

Wir verfolgen die Entwicklungen sehr nahe und informieren, sobald sich etwas ändert.

Mit Kreativität, Initiative und Fürsorge werden wir neue Wege finden, um gemeinsam unterwegs sein zu können.  


17. März 2020:

Update zur aktuellen Lage

– Keine Treffen (betrifft alle Groups, Veranstaltungen und Meetings)
– Livestream-Gottesdienst jeweils sonntags 10.30 Uhr
– Family-Podcast sonntags ab 8.00 Uhr auf Youtube (mit Worship, Geschichte, Impuls und Hilfen für Umsetzung als Familie)

Der Beschluss des Bundesrates die "ausserordentliche Lage" auszurufen hat auch für uns als Kirche zu einer veränderten Situation geführt. Bis auf Weiteres finden keine Treffen mehr statt (dies betrifft alle Groups, Veranstaltungen und Meetings). Natürlich arbeiten wir mit Hochdruck an alternativen Möglichkeiten, damit wir auch unter diesen besonderen Umständen weiter Kirche leben können. Die Groups- und Teamleiter werden sich mit euch in Verbindung setzen, was das in den jeweiligen Fällen konkret heisst. Mit Kreativität, Initiative und Fürsorge werden wir neue Wege finden, um gemeinsam unterwegs sein zu können.  


13. März 2020:

Update zur aktuellen Lage

– Keine öffentlichen Morgengottesdienste in der Parkarena.
– Livestream-Gottesdienst mit Dr Robi Sonderegger am 15. März 2020 um 11.15 Uhr.
– Bis auf Weiteres auch keine mychurch und t-church (mehr Infos auf www.mychurch.ch & www.t-church.ch)

Aufgrund der neusten Weisungen des Bundesrates und der kantonalen Behörden hat die GvC Winterthur entschieden, bis auf Weiteres die Gottesdienste ohne Besucher durchzuführen.


7. März 2020:
Shine Conference verschoben

Aufgrund der neusten Entwicklungen und aktuellen Empfehlungen des Bundes, haben wir uns schweren Herzens entschieden, die Shine Ladies Conference zu verschieben. Das Ersatzdatum ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt, wird aber sobald als möglich kommuniziert.

Infos für Teilnehmerinnen: Deine Anmeldung ist nach wie vor gültig. Sollte das Ersatzdatum unpassend sein, bitten wir dich, uns erst nach der Durchgabe des neuen Datums deine Absage mitzuteilen. Sobald das Ersatzdatum steht, werden wir dich wieder informieren und freuen uns bereits jetzt, dich dann an der Shine Conference begrüssen zu dürfen.

Wir danken dir für dein Verständnis in dieser aussergewöhnlichen Situation.


5. März 2020:
Update zur aktuellen Lage

Aufgrund der Weisungen des Bundesrates und der kantonalen Behörden hat die GvC Winterthur entschieden, auch die Gottesdienste vom Sonntag 8. und 15. März 2020 als Livestream-Gottesdienste durchzuführen.

Die Weisung des Bundesrates vom 28. Februar 2020 verbietet Veranstaltungen, an denen sich mehr als 1'000 Personen aufhalten. Da die beiden öffentlichen Gottesdienste sowie die parallel stattfindenden Kinder- und Jugendprogramme am Sonntagmorgen von insgesamt rund 1'200 Personen besucht werden, erreicht die Menschenansammlung eine kritische Grösse. Auch wenn diese Programme zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Orten stattfinden, sehen wir uns dennoch in der Pflicht unserer Verantwortung als Veranstalter nachzukommen und den Behörden unterstützend zur Seite zu stehen. Die Verlagerung der Gottesdienste zum Livestream sehen wir als unseren konkreten Beitrag, um die Bemühungen der Regierung mitzutragen, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen.

Update zur Shine Ladies Conference

Für das Wochenende der Shine – Ladies Conference vom 13. bis 15. März 2020 gestaltet sich die Ausgangslage anders. Wir erwarten dazu rund 500 Frauen, die sich im Vorfeld schriftlich angemeldet haben. Gemäss den aktuellen Vorgaben der Bundesregierung sind wir damit sowohl was die Anzahl der Besucherinnen, als auch die Nachverfolgbarkeit der Teilnehmenden anbelangt, in einem verantwortbaren Rahmen für die Durchführung. Sofern sich die Lage in den nächsten Tagen nicht grundsätzlich verändert, wird die "Shine – Ladies Conference" wie geplant stattfinden. Natürlich gelten die Empfehlungen und Auflagen des Bundesrates bezüglich Hygiene und einzelnen Personengruppen auch dort. Die Teilnehmerinnen werden vorgängig persönlich informiert.

Der Gottesdienst vom 15. März 2020 mit dem Gastredner Dr. Robi Sonderegger wird ebenfalls als Livestream-Gottesdienst stattfinden. Allfällige weitere Infos werden wir zu gegebener Zeit wieder veröffentlichen. Über die Durchführung von weiteren Events werden wir laufend auf unserer Website informieren.


28. Februar 2020:
Mitteilung Coronavirus

  • Keine öffentlichen Morgengottesdienste in der Parkarena.
  • Livestream um 11.15 Uhr.

Die GvC Winterthur reagiert auf die Anordnung des Bundesrates vom 28. Februar 2020 und führt am Sonntag, 1. März 2020 keine öffentlichen Morgengottesdienste (9.15 Uhr / 11.15 Uhr) sowie Kinderprogramme durch.

Gottesdienst im Livestream

Um 11.15 Uhr wird der Gottesdienst Live aus der Parkarena via Livestream unter folgendem Link übertragen: live.gvc-winterthur.ch

Über die Durchführung von weiteren Events werden wir zu gegebener Zeit informieren.